CANbus MURR-Slaves teilweise keine E/A-Zuweisung möglich

hubitaner
2020-10-08
6 days ago
  • hubitaner

    hubitaner - 2020-10-08

    Programmierumgebung: XSOFT-CODESYS-3 V3.5.15 BF2 (EATON)

    CANbus Geräte:
    1) MURR Cube20S Slave (Art: 57104) eds-File eingebunden
    angefügtes Modul: MURR Cube20S DI8 (Art: 57280)
    2) MURR Impact67 DI8 DO8 (Art: 55067) eds-File eingebunden

    Globale Variable deklariert: bIN_Motorschutz_Pumpe_1A: BOOL; //Eingang CAN-Feldbus

    Aufgabe:
    E/A-Abbild für Modul "Cube20S DI8" erstellen

    Ablauf:
    - Rechte Maustaste auf Gerät "Cube20S" -> E/A-Abbild bearbeiten
    - Fenster öffnet sich

    Problem:
    Das Fenster bleibt leer und es lässt sich keine Variable auswählen.

    Teillösung:
    - Rechte Maustaste auf Gerät "Impact67" -> E/A-Abbild bearbeiten
    Für dieses Modul kann ich globale Variablen einfügen.

    Zusammenfassung:
    Dem Slave-Modul "Impact67" können Variablen zugewiesen werden aber nicht dem Modul "Cube20". Beide Module sind von MURR. Für beide habe ich die aktuellsten eds-Files von der Herstellerseite eingebunden.

    Frage:
    Ist das Problem bekannt? Hat jemand einen Tipp, was ich probieren könnte, um zur Lösung zu kommen?

    Vielen Dank für die Unterstützung.

     
  • eschwellinger

    eschwellinger - 2020-10-08

    kannst du mal die EDS Files noch anhängen?

     
  • hubitaner

    hubitaner - 2020-10-08

    Die zugehörigen EDS-Files im ZIP-Format

     
  • eschwellinger

    eschwellinger - 7 days ago

    Das Problem ist, dass das EDS zwar die CiA401, also digitale und analoge I/Os implementiert aber das in Objekt 1000 nicht entsprechend signalisiert.

    Das wär auch gar nicht so dramatisch, wenn dann wenigstens noch ein Default PDO Mapping im EDS angegeben wäre.
    Denn als Fallback verwendet dann CODESYS dann.
    Aber das ist halt auch nicht da.

    Ich hab das Objekt 1000 jetzt mal aus einem XNGW Slave kopiert

    1000]
    ParameterName=Device Type
    ObjectType=0x7
    DataType=0x0007
    AccessType=ro
    DefaultValue=0xffff0191
    PDOMapping=0

    Und dann bekomme ich I/Os für die digitalen I/Os das 191 im Default Value ist in dezimal 401
    und sagt aus, dass die CiA401 implementiert ist.

    Damit weiß der CODESYS Konfigurator nach welchem Schema PDO Mappings erzeugt werden müssen.

    Ich denke die richtige Lösung wäre den Hersteller anzuschreiben:
    Die sollten das meiner Meinung nach ändern

    -> Also nur das Objekt 1000
    Muss natürlich auch in der Firmware geändert werden!

    -> EDS Fehler

    Den man entweder mit EDS-Änderung oder manuellem PDO Mapping beheben kann.

     

    Last edit: eschwellinger 7 days ago
  • hubitaner

    hubitaner - 6 days ago

    Vielen Dank für die intensive Unterstützung. 😊

    Ja, inzwischen habe ich auch Post von MURR:
    Zitat/
    "...in Codesys müssen die PDOs für die E/A Module von Hand angelegt werden. Leider funktioniert die automatische PDO Erstellung von Codesys nicht. ... Normalerweise gibt es ein automatisches PDO Mapping. Das ist im Handbuch auch beschrieben. Wie bereits erwähnt, müssen Sie im Fall von Codesys das Mapping von Hand machen. ..."
    /Zitat

    Da ich in der Vergangenheit bereits einiges mit Profibus gemacht hatte, kam mir dieser Gedanke irgendwann, dass es hier ja ähnlich sein wird und hatte mir das MURR-Handbuch intensiv durchgelesen. Damit hatte ich dann Erfolg mit der manuellen Zuordnung.
    MURR scheint da aber irgendwie keine Lösung anzubieten. Aber gut, notfalls kann man damit leben, jetzt bin ich dafür erstmal sensibilisiert.

    Vielen Dank nochmal für die Hilfe !!!

     
  • eschwellinger

    eschwellinger - 6 days ago

    Ja genau, die automatische Erstellung funktionert wegen dem EDS Fehler des Slaves Flnicht, da auch kein default mapping im EDS drin ein Fehler den der Slave Hersteller korrigieren müsste/muss...!!

     

    Last edit: eschwellinger 6 days ago

Log in to post a comment.