Raspberry Pi, Codesys 3.5, PCA9685, PiFace

Deutsch
2019-11-20
2019-11-21
  • NicosProjects

    NicosProjects - 2019-11-20

    Hallo zusammen,

    ich bin ein absoluter Super-Neuling.
    In Vergangenheit habe ich, als ich noch in der Konstruktion tätig war immer mal wieder kleinere SPS-Projekte mit Siemens Logo und Siemens-HMIs (Programmierung mit TIA) umgesetzt. Das hat riesig Spaß gemacht. Bin jetzt aber in den Vertrieb gewechselt und hab mit SPS nix mehr zu tun.
    Nun fehlt mir das Ganze aber und ich möchte in meiner Freizeit wieder etwas basteln - dazu hab ich nach bezahlbaren Lösungen gesucht, welche sich mit FUP programmieren lassen.
    So bin ich auf den RaspberryPi in Verbindung mit Codesys gestoßen. Habe auch schon ein bißchen rum Programmiert und ne virtuelle Steuerung mit WebVisu zum Laufen gebracht.

    Nun meine Frage:
    Ich möchte ein kleines Projekt umsetzen mit nem selbst gebauten Roboterarm aus Modellbauservos und brauche zusätzlich noch ein paar Ein- und Ausgänge, wie bei einer SPS.

    1. Kann ich gleichzeitig an einem Raspi die PWM Platine PCA9685 und eine PIFace anschießen? Ich weiß, es gibt auch Boards, die beides können, wie z.B. Pixtend - die sind aber sau teuer...

    2. Hab ihr schon mal sowas realisiert? Ich möchte mit dem Roboterarm verschiedene Stationen anfahren und ein Glas mit unterschiedlichen Flüssigkeiten befüllen - das müsste doch mit SoftMotion theoretisch gehen - oder?

    Wie gesagt, ich stehe absolut am Anfang und will mich in das Thema einarbeiten, hab aber noch nicht so den Plan...

    Vielen Dank schonmal für eure Hilfe!!

    Herzliche Grüße
    Nico

     
  • eschwellinger

    eschwellinger - 2019-11-21

    Hallo Nico,

    cooles Projekt, ja das sollte schon gehen.
    Ein kollege von mir hatte mal das gemacht:
    https://www.youtube.com/watch?v=ZrIW1GvQRp8

    Ich selber das:
    https://www.youtube.com/watch?v=40uHrHmjWX8

    1) PWM und PIFACE -> ich denke ja ( habsn nicht selber ausprobiert aber PIFace verwendet die GPIO's und das PWM Borad die i2C Pins der GPIO'S

    2) ja würde gehen

    Grüße
    Edwin

     
  • NicosProjects

    NicosProjects - 2019-11-21

    Hallo Edwin,

    vielen Dank für deine schnelle Antwort!
    Ich habe mich gerade nochmal etwas in das Thema Raspberry PI eingelesen - dein Hinweis mit I²C war sehr wichtig für mich. Ich habe ja mit I²C bist zu 112 nutzbare Adressen, d.h. ich kann theoretisch 112 I²C-fähige Erweiterungsboards betreiben - oder?
    Ich hab nun UNI-PI gefunden, ist zwar etwas teurer als PIFace, aber immer noch günstiger, als das Pixtend.

    Klasse, das hier ist ja im Prinzip genau das, was ich machen will:

    Edwin Schwellinger hat geschrieben:
    Ein kollege von mir hatte mal das gemacht:
    https://www.youtube.com/watch?v=ZrIW1GvQRp8

    Gibt's dazu Infos, Code, etc.? Würde mir sehr helfen. Mit welcher PWM-Platine wurde das umgesetzt? Kann man so nen Robbi mit SoftMotion auch teachen, oder wie muss ich mir die Programmierung in etwa vorstellen (Sorry - du merkst, ich habe momentan noch nicht viel Ahnung...)
    Wenn das Projekt funktioniert, mache ich gerne auch ein YouTube-Video daraus und erkläre, wie ich es umgesetzt habe.

    Herzliche Grüße
    Nico

     

Log in to post a comment.